Link verschicken   Druckansicht öffnen
 
 

Aktuelle Informationen

Immer Mittwochs: das Original ist besser - fremdsprachige Filme laufen im Originalton mit Untertiteln (OmU)

Programm

  •  

    17:30 Uhr - Kiez Kino

    Maixabel – Eine Geschichte von Liebe, Zorn und Hoffnung (OmU)

    ESP, 2021, 115 min, FSK 12, R: Iciar Bollain.

     

    Im Jahr 2000 wird Juan Mari Jáuregui, der frühere sozialistische Zivilgouverneur der baskischen Provinz Gipuzkoa, durch einen Mordanschlag der ETA getötet. Eine Welt bricht zusammen

    ...
     
     
  •  

    20:30 Uhr - Kiez Kino

    Alles in bester Ordnung

    DE, 2021, 96 min, FSK 6, R: Natja Brunckhorst.

     

    Marlen (Corinna Harfouch) ist früher durch die Welt gereist, draußen strahlt sie, aber ihre Wohnung hat sie mit Gegenständen vollgestellt. Sie ist eine leidenschaftliche Sammlerin.

    ...
     
     
  •  

    17:30 Uhr - Kiez Kino

    Alles in bester Ordnung

    DE, 2021, 96 min, FSK 6, R: Natja Brunckhorst.

     

    Marlen (Corinna Harfouch) ist früher durch die Welt gereist, draußen strahlt sie, aber ihre Wohnung hat sie mit Gegenständen vollgestellt. Sie ist eine leidenschaftliche Sammlerin.

    ...
     
     
  •  

    20:30 Uhr - Kiez Kino

    Die Küchenbrigade

    F, 2021, 97 min, R: Louis-Julien Petit.

     

    Die ebenso begnadete wie streitbare Köchin Cathy Marie ist Sous-Chefin in einem Sternelokal und steht kurz davor, ihren Traum eines eigenen Restaurants zu verwirklichen. Doch dann legt sie

    ...
     
     
  •  

    17:30 Uhr - Kiez Kino

    Alles in bester Ordnung

    DE, 2021, 96 min, FSK 6, R: Natja Brunckhorst.

     

    Marlen (Corinna Harfouch) ist früher durch die Welt gereist, draußen strahlt sie, aber ihre Wohnung hat sie mit Gegenständen vollgestellt. Sie ist eine leidenschaftliche Sammlerin.

    ...
     
     
  •  

    20:30 Uhr - Kiez Kino

    Die Küchenbrigade

    F, 2021, 97 min, R: Louis-Julien Petit.

     

    Die ebenso begnadete wie streitbare Köchin Cathy Marie ist Sous-Chefin in einem Sternelokal und steht kurz davor, ihren Traum eines eigenen Restaurants zu verwirklichen. Doch dann legt sie

    ...
     
     
  •  

    17:30 Uhr - Kiez Kino

    Alles in bester Ordnung

    DE, 2021, 96 min, FSK 6, R: Natja Brunckhorst.

     

    Marlen (Corinna Harfouch) ist früher durch die Welt gereist, draußen strahlt sie, aber ihre Wohnung hat sie mit Gegenständen vollgestellt. Sie ist eine leidenschaftliche Sammlerin.

    ...
     
     
  •  

    20:30 Uhr - Kiez Kino

    Die Küchenbrigade

    F, 2021, 97 min, R: Louis-Julien Petit.

     

    Die ebenso begnadete wie streitbare Köchin Cathy Marie ist Sous-Chefin in einem Sternelokal und steht kurz davor, ihren Traum eines eigenen Restaurants zu verwirklichen. Doch dann legt sie

    ...
     
     
  •  

    17:30 Uhr - Kiez Kino

    Alles in bester Ordnung

    DE, 2021, 96 min, FSK 6, R: Natja Brunckhorst.

     

    Marlen (Corinna Harfouch) ist früher durch die Welt gereist, draußen strahlt sie, aber ihre Wohnung hat sie mit Gegenständen vollgestellt. Sie ist eine leidenschaftliche Sammlerin.

    ...
     
     
  •  

    20:30 Uhr - Kiez Kino

    Die Küchenbrigade

    F, 2021, 97 min, R: Louis-Julien Petit.

     

    Die ebenso begnadete wie streitbare Köchin Cathy Marie ist Sous-Chefin in einem Sternelokal und steht kurz davor, ihren Traum eines eigenen Restaurants zu verwirklichen. Doch dann legt sie

    ...
     
     
  •  

    17:30 Uhr - Kiez Kino

    Die Küchenbrigade

    F, 2021, 97 min, R: Louis-Julien Petit.

     

    Die ebenso begnadete wie streitbare Köchin Cathy Marie ist Sous-Chefin in einem Sternelokal und steht kurz davor, ihren Traum eines eigenen Restaurants zu verwirklichen. Doch dann legt sie

    ...
     
     
  •  

    20:30 Uhr - Kiez Kino

    Hive

    KS, CH, AL, NKM, 2022, 83 min, R: Blerta Basholli.

     

    Fahrijes Ehemann wird seit dem Kosovo-Krieg vermisst, und neben ihrer Trauer hat ihre Familie auch finanziell zu kämpfen. Um sie zu versorgen, gründet Fahrije ein kleines landwi

    ...
     
     
  •  

    17:30 Uhr - Kiez Kino

    Die Küchenbrigade

    F, 2021, 97 min, R: Louis-Julien Petit.

     

    Die ebenso begnadete wie streitbare Köchin Cathy Marie ist Sous-Chefin in einem Sternelokal und steht kurz davor, ihren Traum eines eigenen Restaurants zu verwirklichen. Doch dann legt sie

    ...
     
     
  •  

    20:30 Uhr - Kiez Kino

    Hive

    KS, CH, AL, NKM, 2022, 83 min, R: Blerta Basholli.

     

    Fahrijes Ehemann wird seit dem Kosovo-Krieg vermisst, und neben ihrer Trauer hat ihre Familie auch finanziell zu kämpfen. Um sie zu versorgen, gründet Fahrije ein kleines landwi

    ...
     
     
  •  

    20:30 Uhr - Kiez Kino

    Hive

    KS, CH, AL, NKM, 2022, 83 min, R: Blerta Basholli.

     

    Fahrijes Ehemann wird seit dem Kosovo-Krieg vermisst, und neben ihrer Trauer hat ihre Familie auch finanziell zu kämpfen. Um sie zu versorgen, gründet Fahrije ein kleines landwi

    ...
     
     

[mehr Veranstaltungen]

 

Filme

Aktuelle Filme im Kiez Kino

 

 

Der menschliche Faktor

Der menschliche Faktor

DE, 2021, 102 min, FSK 12, R: Ronny Trocker.

 

Jan, Nina und ihre beiden Kinder sind eine moderne, kosmopolitische Familie. Das Paar leitet zusammen erfolgreich eine innovative Werbeagentur, aber als Jan ohne Rücksprache mit seiner Frau den heiklen Auftrag einer politischen Partei annimmt, überlegt Nina aus der gemeinsamen Firma aussteigen. Um zumindest ihre Ehe zu retten, beschließen sie ein gemeinsames Wochenende an der belgischen Küste zu verbringen. Die Ankunft im familieneigenen Ferienhaus wird jedoch von einem mysteriösen Hauseinbruch überschattet. Während der beängstigende Vorfall die Vier anfangs wieder zusammenschweißt, droht die unterschiedliche Wahrnehmung der Geschehnisse das fragile Familienidyll bald darauf wieder zu zerstören. Erzählt aus verschiedenen Blickwinkeln, hinterfragt der Film die Zuverlässigkeit der individuellen Perspektive.

 

zum Trailer

Everything will change

Everything will change

DE, NL, 2021, 93 min, FSK 12, R: Marten Persiel.

 

EVERYTHING WILL CHANGE erzählt vom abenteuerlichen Road-Trip dreier Freunde, BEN, FINI und CHERRY, die im Jahr 2054 eine sterile, betonierte Welt bewohnen. Als sie erfahren, dass ihr Planet einst von reicher, bunter Schönheit geprägt war, machen sie sich auf eine Reise, um Antworten auf ihre immer größer werdenden Fragen zu suchen: “Was ist Giraffe? Und warum sind die Tiere verschwunden, die es mal gab?” In einem geheimnisvollen Schloss treffen die Freunde auf alternde Wissenschaftler*innen und weise Poeten, die Daten und Erinnerungen zum 6. Artensterben in ihrem Archiv sammeln. Die Suche führt in die 2020er Jahre - der letzten, verpassten Chance des Planeten. Die Drei sind fassungslos und hecken einen mutigen Plan aus. Doch ihr Versuch, die Menschheit wach zu rütteln und das Geschehene ungeschehen zu machen, scheitert kläglich. Enttäuscht erkennen sie, dass es in ihrer Welt nichts mehr zu retten gibt. Schließlich folgen sie den rätselhaften Spuren, die ihnen ein uralter Antiquitätenhändler gegeben hatte. So fassen die Freunde einen letzten, waghalsigen Entschluss, der alles ändern wird.

 

zum Trailer

Maixabel

Maixabel - Eine Geschichte von Liebe, Zorn und Hoffnung

ESP, 2021, 115 min, FSK 12, R: Iciar Bollain.

 

Im Jahr 2000 wird Juan Mari Jáuregui, der frühere sozialistische Zivilgouverneur der baskischen Provinz Gipuzkoa, durch einen Mordanschlag der ETA getötet. Eine Welt bricht zusammen für Maixabel Lasa, seine Frau und politische Weggefährtin. So schwer es ihr fällt, sie muss die Kraft zum Weitermachen finden, für ihre Tochter María, für den Dialog, für den Juan Mari sich so leidenschaftlich eingesetzt hatte. Elf Jahre später erhält sie eine ungewöhnliche Anfrage: Zwei der Mörder bitten sie um ein Gespräch. Maixabel wagt die Begegnung, gegen alle Widerstände, auch ihre eigenen. Sie stellt sich dem Dialog mit denen, die ihr so unendlichen Schmerz zugefügt haben, den Mördern ihres Mannes.

 

zum Trailer

Alles in bester Ordnung

Alles in bester Ordnung

DE, 2021, 96 min, FSK 6, R: Natja Brunckhorst.

 

Marlen (Corinna Harfouch) ist früher durch die Welt gereist, draußen strahlt sie, aber ihre Wohnung hat sie mit Gegenständen vollgestellt. Sie ist eine leidenschaftliche Sammlerin. Alles ist zu wertvoll, zu bedeutend, um es wegzuschmeißen. Fynn (Daniel Sträßer) dagegen will mit nur 100 Dingen durch die Welt gehen. „Ordnung ist das halbe Leben!“, sagt er. „Willkommen in der anderen Hälfte!“, antwortet sie. Das ist der Humor und der Kampfstil, den sie von jetzt an pflegen. Marlen und Fynn – stärker könnten die Gegensätze nicht sein. Doch Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an... ALLES IN BESTER ORDNUNG ist eine feinsinnige Komödie über das Zuviel und das Zuwenig.

 

zum Trailer

Die Küchenbrigade

Die Küchenbrigade

F, 2021, 97 min, R: Louis-Julien Petit

 

Die ebenso begnadete wie streitbare Köchin Cathy Marie ist Sous-Chefin in einem Sternelokal und steht kurz davor, ihren Traum eines eigenen Restaurants zu verwirklichen. Doch dann legt sie sich einmal zuviel mit ihrer Chefin an und findet sich plötzlich ohne Job und in ernsten finanziellen Schwierigketen wieder. Eine Anstellung auf ihrem Niveau zu finden, erweist sich als fast aussichtsloses Unterfangen, und so sieht sich Cathy mit fast 40 Jahren gezwungen zu nehmen, was da ist: Kantinenköchin in einem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Dosenravioli, Mikrowelle und eine ebenso motivierte wie ahnungslose Küchenbrigade aus Heimbewohnern: Cathy ist in die kulinarische Hölle geraten. Ihr Traum scheint in weite Ferne gerückt. Oder doch nicht?

 

Trailer

Hive

Hive

KS, CH, AL, NKM, 2022, 83 min, R: Blerta Basholli

 

Fahrijes Ehemann wird seit dem Kosovo-Krieg vermisst, und neben ihrer Trauer hat ihre Familie auch finanziell zu kämpfen. Um sie zu versorgen, gründet Fahrije ein kleines landwirtschaftliches Unternehmen, aber in dem traditionellen patriarchalischen Dorf, in dem sie lebt, werden ihr Ehrgeiz und ihre Bemühungen, sich und andere Frauen zu stärken, nicht als positiv angesehen. Sie kämpft nicht nur darum, ihre Familie über Wasser zu halten, sondern auch gegen eine feindselige Gemeinschaft, die ihren Misserfolg herbeisehnt. Doch letztlich erwuchs aus dem schmerzlichen Verlust auch Freiheit! »Hive« ist von der wahren Lebensgeschichte von Fahrije Hoti inspiriert. Die Kosovo-Albanerin hatte ihren Ehemann nach einem Massaker serbischer Streitkräfte im Dorf Krusha e Madhe am 25. März 1999 als vermisst gemeldet. Hotis Haus wurde während des Krieges niedergebrannt, und sie musste sich alleine um zwei kleine Kinder und die Eltern ihres Mannes kümmern.

 

Trailer

 

 
Into the ice

Into the ice

DK, D, 2022, 86 min, R: Lars Ostenfeld

 

Ein bildgewaltiges Abenteuer auf dem grönländischen Eisschild Der Film ist ein großartiges, cineastisches Abenteuer auf dem grönländischen Eisschild mit drei führenden Wissenschaftlern auf der Suche danach, was uns das Eis über unser Klima, unsere Vergangenheit und unsere mögliche Zukunft sagen kann. Mit einem sehr menschlichen Einblick in die grundlegende Neugier, die die besten Wissenschaftler der Welt antreibt. Und mit weitreichenden Auswirkungen auf unsere Wahrnehmung des Klimawandels. Episch und zum Nachdenken anregend. In 180 Metern Tiefe, in einem riesigen Loch im grönländischen Eisschild, liegt die Antwort auf einige der größten Rätsel der Klimawissenschaft. Drei der weltweit führenden Glaziologen begeben sich gemeinsam mit Regisseur Ostenfeld auf eine mitunter gefährliche Expedition, um Antworten zu finden. Denn trotz jahrelanger Forschung haben wir immer noch keine klaren Zahlen darüber, wie schnell das Eis schmilzt. Die Wissenschaftler Alan Hubbard, Dorthe Dahl-Jensen und Jason Box sind sehr unterschiedliche Persönlichkeiten, doch möchten sie alle das Ausmaß der Klimakrise und ihre Auswirkungen auf die Zukunft verstehen. Selbst wenn dies bedeutet, dass Hubbard und Lars Henrik Ostenfeld mit seiner Kamera in einer atemberaubenden Szene selbst in das unendlich scheinende Eisloch, eine so genannte Gletschermühle, hinab steigen müssen.

 

Trailer

Peter von Kant

Peter von Kant

F, 2022, 86 min, R: François Ozon

 

Peter von Kant, einst ein großer Regisseur, mittlerweile über seinem Zenit, wankt liebend, leidend, schreiend, saufend und singend durch sein Kölner Atelier. Durch Sidonie, ein Filmstar und viele Jahre seine Muse, lernt Peter den jungen, schönen Amir kennen und verliebt sich auf der Stelle in den Schauspieler. Genauso schnell, wie die leidenschaftliche Affäre zwischen den beiden entsteht, endet sie auch wieder – als Amir durch Peter berühmt geworden ist. Amir verspottet, demütigt und betrügt Peter, wodurch dieser einer Zerstörungssucht verfällt, die nicht zuletzt seine Mutter und seinen letzten treuen Begleiter Karl trifft ... 1972 entstanden, gilt »Die bitteren Tränen der Petra von Kant« als eines der ersten ganz großen Meisterwerke von Rainer Werner Fassbinder. 2022 eröffnete François Ozons Neuinterpretation und Hommage »Peter von Kant« die Berlinale. Ozon (»8 Frauen«) folgt der ursprünglichen Konstellation und Handlung Punkt für Punkt, doch tauscht er die drei lesbischen Frauen (eine davon im Original von Hanna Schygulla gespielt) gegen drei Männer aus. Darüber hinaus ähnelt die Hauptfigur Peter, von Ménochet in einem physischen und schauspielerischen Kraftakt porträtiert, in seinem Äußeren, Verhalten und Kokainkonsum stark dem Rainer Werner Fassbinder der 1970er-Jahre.

 

Trailer

Die Gangster Gang

Die Gangster Gang

USA, 2021, 101 min, R: Pierre Perifel.

 

Mastermind Mr. Wolf, Safeknacker Mr. Snake, Mr. Shark, der Meister der Verwandlung, Mr. Piranha, der Mann fürs Grobe, und die geniale Hackerin Ms. Tarantula sind die "Gangster Gang", die meistgesuchten Verbrecher von allen. Als die fünf Bösewichte nach einem spektakulären Raub gefasst werden, geloben sie inständig Besserung, um dem Gefängnis zu entgehen, und merken bald, dass Gutes tun gar nicht so schlecht ist. Doch dann bedroht ein neuer Schurke die Stadt ...

 

Trailer

Das Leben ein Tanz

Das Leben ein Tanz

F, 2022, 118 min, R: Cédric Klapisch.

 

Die 26-jährige Èlise (Marion Barbeau) hat eine vielversprechende Karriere als Balletttänzerin vor sich. Doch als sie sich bei einem Sprung auf der Bühne schwer verletzt, zerbricht alles, wofür sie jahrelang gearbeitet hat. Stück für Stück muss Èlise ihr Leben neu zusammensetzen und lernen, dass Vergangene hinter sich zu lassen. Ihr Weg führt sie von Paris in die Bretagne, zu neuen Freunden, einer neuen Liebe und der Freiheit, endlich das zu tun, wofür ihr Herz schlägt. Und sie erkennt dabei, dass nur eins wirklich zählt: Das Hier und Jetzt.

 

Trailer

 

Specials

Sonderveranstaltungen im Kiez Kino

 


Kiez Kino @ Brau.Art: Heinrich Vogeler - Aus dem Leben eines Träumers

24. 09. 2022 um 18:30 Uhr Brauereistr. 1 / Ecke Elisabethstr.

 

D, 2022, 90 min, R: Marie Noelle

 

Seine Kunst machte ihn in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts zum Liebling des Bürgertums, seine Kriegserfahrung später zum Dissidenten, seine politische Haltung schließlich zum Exil-Künstler – Heinrich Vogelers Lebensgeschichte ist eine radikale Sinnsuche in Zeiten großer Umbrüche. Sie wirft universelle Fragen zu Verständnis und Verantwortung von Kunst auf, die in Interviews mit zeitgenössischen Künstler*innen diskutiert werden und eine Brücke zum 21. Jahrhundert und dem Kunstbegriff der Gegenwart schlagen. Dabei verschmelzen die Zeitebenen, sowie fiktionale und dokumentarische Aufnahmen mit Interviews, Archivbildern und Vogelers Malerei im Film zu einem organischen Gesamtwerk.

 

Trailer

 

 

Der Verein

Der Verein hinter dem Kiez Kino

Der Verein Film ab in Dessau e.V. wurde im Oktober 2020 von kinobegeisterten Dessauer*innen gegründet um nach über einem Jahr Pause den Betrieb im Kiez Kino wieder aufleben lassen. Der gemeinnützige Verein gründet sich auf Menschen die Lust haben in dieser Stadt etwas zu bewegen. Unser Ziel ist es die Dessauer Kulturlandschaft mit einem ansprechenden Kinoprogramm und thematischen Kinowochen -  auch für Schulen – zu bereichern. Durch verschiedene Kooperationen möchten wir ein vielfältiges, teils mehrsprachiges, Filmangebot einem breiteren Publikum zugänglich machen.

Der Verein
Kiez Kino Schild draußen

Du möchtest mitmachen, oder uns unterstützen? Dann werde jetzt Mitglied oder hilf uns mit einer Spende. Bei Fragen dazu erreichst Du uns telefonisch Di - Fr. 18 - 20 Uhr unter 0177-7501191, oder per Mail an .  Oder Du kommst persönlich vorbei. Wir sind an Vorführungstagen (Di - Fr, ggf. Abweichend bei Sonderveranstaltungen) ab ca. 17 Uhr bis Vorstellungsende im Kiez und freuen uns Dich kennenzulernen. Hier findest Du unsere Beitrittserklärung, sowie die Satzung unseres Vereins.

 

Das Kiez Kino wird freundlicherweise unterstützt durch